7 Wanderung zur Gföhlberghütte

Tour 7: Eine gemütliche Rundwanderung zu einem Geheimtipp im Wienerwald aus der Naturfreundebroschüre „Touren mit Bahn und Bus in die Natur„.

Rundwanderung durch den Wienerwald

Von der Klammhöhe folgt man der blauen Markierung und wandert in circa 45 Minuten hinauf zur Gföhlberghütte der Naturfreunde. Der Abstieg erfolgt über die blaue Markierung bis zur Sonnleiten, dann geht es in circa 2 Stunden entlang der roten Markierung bis zum Bahnhof Hainfeld NÖ. Für Kinder gibt es bei der Hütte einen großen Naturspielplatz mit einem eigenen Spielhaus und einer Kletterwand. Rund um die Hütte wachsen die höchstgelegenen Elsbeerbäume der Region Elsbeere Wienerwald.

Besonderes

Die 2003 neu errichtete Gföhlberghütte ist eine tolle Ökoschutzhütte mit Warmwasseraufbereitung mittels Solaranlage, Energieversorgung mittels Photovoltaikanlage gekoppelt mit Windenergie und Trockenkompost-Toilettensystem. Das für den Bau verwendete Lärchenholz stammt aus dem eigenen Wald, die Nägel wurden sogar per Hand aus Holz gefertigt. Die Hütte ist seit 2012 mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert.

Tipps/Hinweise

Die Gföhlberghütte ist ganzjährig an den Wochenenden sowie an Feiertagen geöffnet und liegt am Natura Trail „Hochwienerwald“; alle Infos über den Natura Trail findet man hier. Es empfiehlt sich, in der Gföhlberghütte zu nächtigen. Sie steht laut einer Studie der Universität für Bodenkultur, welche die Naturfreunde in Auftrag gegeben haben, in einem besonders lichtarmen Gebiet. Man kann hier also wunderbar den Sternenhimmel genießen. Infofolder mit Sternkarten liegen in der Hütte auf.

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   3:30 Std Wandern   350 HM   550 HM   10 km   GPX Track

Karte: KOMPASS-Wanderkarte 205 „Wien und Umgebung“ oder 209 „Wienerwald“

Weitere Infos zur Gföhlberghütte: gfoehlberghuette.naturfreunde.at