Sonnwendstein und Hirschenkogel

Hochalmweg 2. Foto: Gerold Petritsch

Diese schöne und nicht allzu lange Wanderung mit guter Öffi-Erreichbarkeit auf Sonnwendstein und Hirschenkogel nützt den Bus 343 von Gloggnitz nach Maria Schutz. Über den Gebirgsjägersteig und den aussichtsreichen Graskamm kommen wir über den Hirschenkogel zum Bahnhof Semmering, wo wir in den Railjet einsteigen. Wegen des schattigen Aufstiegs ist die Tour auch im Sommer zu empfehlen!

Verbindungen mit Bahn und Bus von St. Pölten

Wir empfehlen von St. Pölten diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour:

Do. 13. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof

Fr. 14. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof

Sa. 15. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof

So. 16. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof

Mo. 17. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof

Di. 18. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof

Mi. 19. Jun. 2024

St. Pölten Hauptbahnhof
Maria Schutz Feuerwehr
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Semmering Bahnhof
Lizenzhinweise

Der Bus 343 fährt uns von Gloggnitz übers Stadtzentrum und die älteste Semmeringstraße in den Wallfahrtsort Maria Schutz zur Haltestelle „Feuerwehr“.

Von Maria Schutz zum Semmering

Ein paar Meter zurück, dann rechts/links über den Parkplatz kommen wir zur Einstiegsstelle des „Gebirgsjäger Gedächtnissteigs“.

Gebirgsjäger Gedächtnissteig. Foto: Gerold Petritsch
Gebirgsjäger Gedächtnissteig. Foto: Gerold Petritsch

Der führt uns im steilen Waldgelände gut 700 Höhenmeter über die Semmeringtunnel-Baustraße zur Pollereshütte, wo wir uns Kaffee und Kuchen gönnen.

Ein Abstecher zum höchsten Punkt unserer Tour, dem Sonnwendstein (1.523 Meter) lohnt: Bei der Kapelle haben wir einen wundervollen Ausblick über den Semmering auf die Rax und Schneealpe.

Nach einer Senke geht’s auf den Erzkogel (1.504 Meter) mit dem sich einzigen Gipfelkreuz unserer Tour. Weiter über Dürrriegel und den aussichtsreichen Graskamm oder Hochalmweg zur großen hölzernen Millenniumswarte auf dem Hirschenkogel (rechtzeitig von der Forststraße links abbiegen!).

Milleniumswarte. Foto: Gerold Petritsch
Milleniumswarte. Foto: Gerold Petritsch

Der Hirschenkogel bietet viele Attraktionen für Kinder und Erwachsene wie den Waldseilgarten oder die Abfahrt mit Go-Kart, MTB oder Gondel.

Waldseilgarten am Hirschenkogel. Foto: Gerold Petritsch
Waldseilgarten am Hirschenkogel. Foto: Gerold Petritsch

Wir halten uns lieber links im Wald und kommen nach teils steilem Abstieg zur Semmering-Passhöhe. Zum Bahnhof nehmen wir am besten den (nicht markierten) Einsiedeleiweg. Die Wartezeit auf den Railjet können wir durch Einkehr in der urigen Enzianhütte eine gute halbe Stunde vor dem Ziel und/oder am Bahnhof im Museum verkürzen.

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   5:00 Std Wandern   900 HM   800 HM   11 km   GPX Track

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert