42 Von Wien zum Höllensteinhaus

Tour 42: Eine schöne Wanderung im südlichen Wienerwald aus der Naturfreundebroschüre „Touren mit Bahn und Bus in die Natur„.

Anreise

Wähle einen Ort um den Fahrplan zur Tour zu zeigen:

Wanderung zum Höllensteinhaus

Vom Parkplatz Gießhübl wandert man nach Südwesten nach Wassergspreng und biegt dort rechts in die Hauptstraße ein. Nach etwa einem Kilometer zweigt ein schmaler Wanderweg nach links zum Höllensteinhaus der Naturfreunde ab, der steil zum Gipfel führt. Wer es lieber gemütlicher mag, bleibt auf der Forststraße und zweigt erst nach einem weiteren Kilometer links ab. Nach etwa 1,5 bis 2 Stunden erreicht man die Hütte. Nach einer erfrischenden Rast wandert man auf der Forststraße weiter zur Seewiese (Weg 448); danach geht es auf dem markierten Wanderweg nach links über die Kugelwiese, den Parapluieberg und die Perchtoldsdorfer Heide nach Rodaun.

Höllensteinhaus. Foto: Naturfreunde Österreich
Höllensteinhaus. Foto: Naturfreunde Österreich

Besonderes

Das Höllensteinhaus ist seit 2014 mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert. Vom Julienturm (direkt bei der Hütte), einer 1880 errichteten Aussichtswarte, hat man einen herrlichen Ausblick auf den Wienerwald, das Wiener Becken, die Gutensteiner Alpen sowie auf Rax und Schneeberg.

Tipps/Hinweise

Die Wanderung führt entlang des Natura Trails „Im Wienerwald“. Der Wienerwald ist ein besonderes Naturjuwel: Er ist eines der größten Buchen- und Eichenwaldgebiete, und unzählige bunte Blumenwiesen und viele Bäche weisen eine artenreiche Fauna und Flora auf.

Wähle einen Ort um den Fahrplan zur Tour zu zeigen:

Tourdaten

Die Route in Zahlen: Gehzeit 4.5h  400HM  600HM  13km  GPX Track

Karte: KOMPASS-Wanderkarte 209 „Wienerwald“

Tourenbeschreibung: tourenportal.at/s/EYUUV

Weitere Infos zum Höllensteinhaus: hoellensteinhaus.naturfreunde.at


Diese Tour kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln von St. Pölten, Wien und Wiener Neustadt erreicht werden.