Die Obergailtaler Panoramaloipe

Die Panoramaloipe folgt dem Gailtal-Radweg und ist von Kötschach-Mauthen bis Hermagor durchgehend gespurt. Allerdings kann es nach einem heftigen Schneefall passieren, dass die Loipe am nächsten Tag noch nicht sofort präpariert ist. Selber spuren ist in dem flachen Gelände aber auch kein Problem. 

Die Strecke kann auch zum Winterwandern genutzt werden, bei der derzeitigen Schneelage sogar mit Schneeschuhen. Besonders, wer noch nie mit Schneeschuhen gegangen ist und das einmal ausprobieren möchte: Das ist die optimale Strecke!

Sehr gut gefällt mich auch, dass die Strecke etwa 38 Kilometer lang ist (für den der’s schafft). Parallel verläuft die Bundesstraße mit dem Schibus (für den, der’s nicht mehr schafft). Der Schibus fährt im Stundentakt und klaubt die müden Wanderer auf. So kann man recht unbesorgt loswandern: „Mal sehen, wie weit ich es schaffe“.

Anreise

Wähle einen Ort um den Fahrplan zur Tour zu zeigen:

Schiwandern bis der Arzt kommt

Von Kötschach (Haltestelle alter Bahnhof) geht es erst zurück zur Hauptstraße (Gemeindeamt) und dann südlich Richtung Mauthen. Direkt nach Brücke links geht es zunächst entlang einer Siedlungsstraße die direkt bei der Loipe endet.

Verschneite Brücke. Foto: Birgit Frank
Verschneite Brücke. Foto: Birgit Frank

Lasst euch bloß nichts einreden, ich bin fast eine Stunde durch Mauthen geirrt, weil mir eine ältere Dame den Loipeneinstieg in Würmlach erklärt hat. Der ist zwar (auch) dort, aber offenbar wollte mich die gute Frau zu einem Parkplatz lotsen, den ich eh nicht brauche.

Immer entlang der Gail geht es durch eine atemberaubend schöne Winterlandschaft.

Heute schaffe ich es bis Gundersheim, von der Gail sind das etwa 300 Meter zur Haltestelle.

Wegweiser Panoramaloipe. Foto: Birgit Frank
Wegweiser Panoramaloipe. Foto: Birgit Frank

Wähle einen Ort um den Fahrplan zur Tour zu zeigen:

Fazit

Die Strecke gefällt mir sehr gut durch ihre Einfachheit. Immer entlang der Gail, keine Steigungen oder Abfahrten. Nur gemütlich dahinrutschen. Dadurch, dass der Bus ständig parallel fährt und es von der Gail bis in die entsprechenden Ortschaften nie mehr als 1 Kilometer ist, kann man jederzeit abbrechen. Eine ausgesprochene Genusstour.

Weil es so schön war, gibt es hier die Fortsetzung.

Tourdaten

Die Route in Zahlen: ↑ 50HM  70HM  11km  GPX Track