Überschreitung der Winterstaude

Winterstaude Gipfel. Foto: Norman und Lisa

Eine schöne Überschreitung von Bezau über die Stennalpe, die Stongenalpe und die Winterstaude nach Andelsbuch.

Verbindungen mit Bahn und Bus von Landeck

Wir empfehlen von Landeck diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour:

So. 21. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt

Mo. 22. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt

Di. 23. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt

Mi. 24. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt

Do. 25. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt

Fr. 26. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt

Sa. 27. Jul. 2024

Landeck-Zams Bahnhof
Bezau Busbahnhof
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Andelsbuch Gemeindeamt
Lizenzhinweise

Von Bezau nach Andelsbuch

Unsere heutige Wanderung startet beim Bezauer Busbahnhof. Alternativ kann auch an der Talstation der Bezauer Bergbahnen (Linie 832) gestartet werden, wodurch man sich cira 1 Stunde Gehzeit erspart. Ein Forstweg führt uns vom Busbahnhof in östliche Richtung durch lichten Buchenmischwald, nach gut 5 Kilometer gehen wir dann über den Rimsbach weiter zur Stennalpe.

Blick zurück von der Stongenalpe ins Grebentobel. Foto: Norman und Lisa
Blick zurück von der Stongenalpe ins Grebentobel. Foto: Norman und Lisa

Hinter der Stennalpe geht der Forstweg in einen Pfad über, der uns zuerst ins Grebentobel und dann auf die Stongenalpe führt. Im Sommer weiden hier viele Kühe und auf der Stongenalpe wird auch Käse gesennt.

Auf dem Weg zum Schreiberesattel. Foto: Norman und Lisa
Auf dem Weg zum Schreiberesattel. Foto: Norman und Lisa

Wir gehen noch weiter nach Osten in Richtung Schreiberesattel, zweigen dann aber vorher nach Norden ab und steigen den steilen Grashang zur Winterstaude hinauf. Nach einer gemütlichen Gipfelrast geht es am Bergkamm weiter über ein felsiges Steilstück, das Hasenstrick genannt wird. Hier ist Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit erforderlich.

Abstieg vom Gipfel, kurz vor dem Hasenstrick. Foto: Norman und Lisa
Abstieg vom Gipfel, kurz vor dem Hasenstrick. Foto: Norman und Lisa

Hinter der Bergstation zweigt dann unser Weg wieder ins Tal hinab ab. Im Winter wird dieser Weg als Skiabfahrt genutzt. Nach 5 Kilometern erreichen wir den Orstkern von Andelsbuch und steigen an der Haltestelle Hof wieder in den Bus ein. Ein paar Meter der Straße entlang Richtung Süden befindet sich das Käsehaus, in dem man sich auch an Sonn- und Feiertagen mit Bregenzerwälder Spezialitäten und sonstigem Allerlei eindecken kann.

Gipfelblick nach Süden, mittig der Bergstock der Kanisfluh. Foto: Norman und Lisa
Gipfelblick nach Süden, mittig der Bergstock der Kanisfluh. Foto: Norman und Lisa

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   9:00 Std Wandern   1.500 HM   1.600 HM   25 km   GPX Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert