Screenshot Erreichbarkeit Hauptbahnhof Wien (Quelle: AnachB). Zum Vergrößern anklicken.

Wieviel Zeit kostet dich in Wien die Fahrt zum Bahnhof?

Ich werde natürlich immer wieder gefragt, warum ich kein Auto habe und weshalb ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahre. Und selbstverständlich, ob es nicht sehr aufwändig wäre mit öffentlichen Verkehrsmitteln wandern zu gehen.

Ich habe mein Auto ja verkauft, weil es mich genervt hat, dass es fünf Tage in der Woche in der Garage stand und nicht benützt wurde. Meinen ersten Versuch, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, habe ich auf Bahn zum Berg in einem der ersten Beiträge beschrieben.

Was ich mir aber überlege ist, dass jemand mit einer anderen Ausgangssituation anders auf das Thema schauen wird. Also habe ich mich gefragt – weil ich ja nicht alle möglichen Kombinationen durchdenken oder mir gar vorstellen kann – wie es mit der Fragestellung nach dem Aufwand aussieht.

Wie aufwändig ist also die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Da sich fast alle Beiträge auf diesem Blog damit beschäftigen wie man vom Bahnhof zum und auf den Berg bzw. wieder zurück kommt, will ich mich jetzt einmal auf den Teil vom Zuhause in Wien bis zum Bahnhof konzentrieren. Denn diese Strecke muss man den Zeitangaben, die hier bei jedem Beitrag die An- und Rückreisedauer angeben, dazu addieren um die vollständige Reisedauer zu erhalten.

Wie lange brauche ich von meinem Wohnort zum Bahnhof?

Beim Wegfahren in der Früh hat das Auto gefühlt einen Vorteil gegenüber der öffentlichen Anreise: Man steigt quasi bei sich daheim ins (warme) Auto. Bei allen, die ihr Auto nicht in einer Garage im selben Haus stehen haben, ist dieser Vorteil meiner Ansicht nach etwas verzerrt: Wenn ich nur jene Sachen mitnehme, die ich bei der Wanderung auch dabei haben werde (und für mehr gibt es eigentlich keinen zwingenden Grund), dann ist es meiner Ansicht nach unerheblich, ob ich mein Auto suchen gehe, das sowohl vor der Tür, als auch einen halben Kilometer weit weg stehen kann, oder ob ich zur nächsten Haltestelle gehe. Letzteres kann ich dank diverser Apps auch noch so zeitlich abgestimmt tun, dass ich nicht lange auf eine (bereits wirklich vorgeheizte) Straßenbahn warten muss.

Aber gut: Wie lange braucht man jetzt also aus den verschiedenen Grätzln Wiens zum Bahnhof? Ich habe mir das Bezirk für Bezirk angeschaut und die eingefärbten Bilder lassen jeden selbst ablesen wie lange er von seinem Wohnort, entweder zum Hauptbahnhof, oder zum Bahnhof Meidling, braucht.

Zusammenfassung

Im nachfolgenden Absatz kannst du dir deinen oder alle Bezirke im Detail anschauen. Meine Zusammenfassung lautet jedenfalls, dass wir in Wien im Großen und Ganzen schnell beim Hauptbahnhof bzw. Bahnhof Wien Meidling sind.

Innerhalb des Gürtels kann man sich mit unter 16 Minuten nicht beschweren. Eine Ausnahme stellen nur der 2. und der 9. Bezirk dar, in denen man teilweise bis zu 24 Minuten Fahrtzeit zum Bahnhof benötigt.

Die Gegenden außerhalb des Gürtels sind erwartungsgemäß unterschiedlich. Je weiter draußen, desto länger die Fahrzeit. Natürlich werden sich die Ausflugsziele dann auch darauf ausrichten. Wohne ich im 21. Bezirk, ist es gar nicht so wichtig zum Hauptbahnhof zu kommen, sondern auf den Bisamberg zu gehen, oder in die Wachau zu fahren.

Vielleicht kommt beim Betrachten der Grafiken ja der Eine oder Andere aber auch drauf, dass die Anfahrt zum Bahnhof gar nicht so lange dauert. Dann habe ich gute Nachrichten: Auf www.bahn-zum-berg.at gibt es tolle Tipps wohin man fahren kann! Aber das weißt du ja schon!

Lesetipp: Wenn dich eine ähnliche Betrachtung auf überregionaler Ebene interessiert, dann schau dir einmal diesen Link an: „Kein Anschluss in dieser Gemeinde“ von Addendum. Hat mir Veronika geschickt, während ich diesen Beitrag geschrieben habe.



Die Bezirke im Detail

  • Grün ist schnell, dann blau, gelb und orange. Rot dauert am längsten.
  • Der erste Bezirk hat eine feinere Skala. Alle anderen Bezirke verwenden die selbe Skala.
  • Die Zeit für den Fußweg ist einberechnet.
  • Die Abfrage gilt für Sonntag in der Früh.

Innere Stadt: 16 Minuten zum Hbf

Vom ersten Bezirk ist man in unter 16 Minuten am Hauptbahnhof. Das ist recht ok, muss man sagen.

Ich habe bei meiner damaligen Freundin im ersten Bezirk gewohnt und kann bestätigen: Es ist schon sehr zentral. Wenn man in der Früh zur Bergtour aufbricht und am Stephansplatz in die U-Bahn hinunter geht, dann ist eh noch niemand auf der Straße. Wenn man dann aber am späten Nachmittag zurück kommt, wuselt es dort dann halt vor Touristen und schön gekleideten Menschen. Da habe ich mich dann schon etwas als Aussenseiter gefühlt, wenn ich verschwitzt in Bergschuhen, oder in Schischuhen über den Stephansplatz gegangen bin.

Kurzum: Wer dort wohnt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut bedient.

1. Bezirk -> Hauptbahnhof
1. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Leopoldstadt: 24 Minuten zum Hbf

Aus dem zweiten Bezirk ist rund um die U1 der Hauptbahnhof in bis zu 16 Minuten klar zu erreichen. Je weiter man aber nach Südosten geht, desto mehr Bereiche sind gelb (16-24min) markiert.

Die orangen (24-32min) Bereiche im Prater und die roten (32-40min) im Freudenauer Hafen, kann man getrost beiseite lassen, weil dort nicht wirklich viele Leute wohnen.

Unterm Strich würde ich sagen, dass die Dauer von der eigenen Wohnung im zweiten Bezirk zum Hauptbahnhof mit bis zu 24 Minuten ganz ok ist.

2. Bezirk -> Hauptbahnhof
2. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Landstraße: 16 Minuten zum Hbf

Im dritten Bezirk gibt es ein paar grüne (0-8min) Flecken und Bereiche rund um die S-Bahn Stationen. Dort ist man in bis zu 8 Minuten am Hauptbahnhof. Der Rest des dritten Bezirks ist fast durchgängig blau (8-16min) und damit hervorragend angebunden!

Es gibt nur ganz kleine gelbe (16-24min) nordwestlich der Fasangasse.

Ich freue mich in einem grünen Bereich zu wohnen.

3. Bezirk -> Hauptbahnhof
3. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Wieden: 16 Minuten zum Hbf

Der vierte Bezirk ist in grüne (0-8min) und blaue (8-16min) Bereiche geteilt. Man kann glaube ich sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes naheliegend ist, dass man von hier sehr schnell am Bahnhof ist.

4. Bezirk -> Hauptbahnhof
4. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Margareten: 16 Minuten zum Hbf

Auch der fünfte Bezirk besteht aus grünen (0-8min) und blauen (8-16min) Flächen. Ich musste mich entscheiden, ob ich die Dauer bis zum Hauptbahnhof oder zum Bahnhof Meidling messe – es mag Grätzln geben, die nach Meidling schneller fahren, als zum Hauptbahnhof. Unterm Strich ist man schnell am Bahnhof, wenn man im fünften Bezirk wohnt. Sehr schnell.

5. Bezirk -> Hauptbahnhof
5. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Mariahilf: 16 Minuten zum Bhf Meidling

Da Teile des sechsten Bezirks mit der U6 sehr rasch zum Bahnhof Wien Meidling kommen, habe ich diesen Bahnhof als Referenz herangezogen.

Alle, die in grünen (0-8min) Bereichen im sechsten Bezirk wohnen, kommen rasch zur U6 und dementsprechend schnell zum Bahnhof Meidling. Alle anderen Bewohner des sechsten leiden nur mäßig: Sie brauchen bis zu 16 Minuten zum Bahnhof.

6. Bezirk -> Bahnhof Meidling
6. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Lerchenfeld: 16 Minuten zum Bhf Meidling

Aus dem größten Teil des siebten Bezirks ist man im blauen Bereich (8-16min) und damit sehr schnell am Bahnhof Wien Meidling.

Nur im Bereich der unteren Burggasse gibt es einen gelben (16-24min) Fleck. Allerdings zeigt die Auswertung Richtung Hauptbahnhof, dass dieser gelbe Fleck zum Hauptbahnhof auch blau ist. Damit ist der gesamte siebente Bezirk durchgängig super angebunden!

7. Bezirk -> Bahnhof Meidling
7. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Josefstadt: 16 Minuten zum Hbf

Der achte Bezirk ist auf der Grafik unten zweigeteilt: Der rechte blaue Teil zeigt korrekterweise, dass man aus diesen Bereichen in bis zu 16 Minuten am Hauptbahnhof ist.

Der linke, gelbe Teil zeigt, dass die Fahrt zum Hauptbahnhof bis zu 24 MInuten dauern würde. Wertet man allerdings die Fahrt nach Wien Meidling aus, dreht sich das Bild. Das bedeutet, dass alle, die in den gelben Bereichen des achten Bezirks wohnen, innerhalb einer Viertelstunde besser zum Bahnhof Wien Meidling fahren.

8. Bezirk -> Hauptbahnhof
8. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Alsergrund: 24 Minuten zum Hbf

Alsergrund ist der erste der Bezirke innerhalb des Gürtels, in dem man nicht von überall innerhalb einer Viertelstunde an einem der beiden Bahnhöfe sein kann.

Der größere Teil des neunten Bezirks ist zwar blau (8-16min) und erreicht den Wiener Hauptbahnhof damit auch recht schnell.

Die Teile, die nahe an der U6 liegen sind unten zwar gelb eingefärbt, wenn man die Abfrage Richtung Hauptbahnhof macht. Schaut man sich die Erreichbarkeit von Meidling aber an, reduziert sich auch hier die Fahrtdauer auf bis zu 16 Minuten.

Trotzdem bleiben gelbe Bereiche übrig, die sowohl Wien Hauptbahnhof, als auch den Bahnhof Meidling nicht unter 16 Minuten erreichen können.

9. Bezirk -> Hauptbahnhof
9. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Favoriten: 24 Minuten zum Hbf

Favoriten ist flächenmäßig ein großer Bezirk. Dadurch sind hier alle Farben vertreten: Von grünen (0-8min) Bereichen in Hauptbahnhofnähe, über große blaue Flächen (8-16min), die durch die Verlängerung der U1 deutlich gestreckt wurden, nach gelb (16-24min), orange (24-32min), rot (32-40min) und sogar farblos. Da ich die Abfrage auf 40 Minuten eingeschränkt habe, bedeutet „farblos“ länger als 40 Minuten.

Die 40 Minuten habe ich gewählt, weil das für mich gefühlt eine Grenze ist. Bis zum orangen Bereich, das entspricht einer Anreisezeit von bis zu einer halben Stunde, würde ich persönlich sagen, dass das noch ok ist. Ab dem roten Bereich sind wir über der halben Stunde drüber und das nur bis zum Bahnhof. Ab dort würde ich auch auf den Individualverkehr setzen.

Wenn man sich die Karte jetzt im Detail ansieht, dann wird deutlich, dass die besiedelten Teile des zehnten Bezirks grün (0-8min), blau (8-16min) oder gelb (16-24min) sind. Damit ist der Hauptbahnhof eigentlich aus dem gesamten Bezirk in bis zu 24 Minuten erreichbar.

Als ich mein Auto verkauft habe und komplett auf öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen bin, habe ich übrigens in einem blauen Bereich des zehnten Bezirks gewohnt.

10. Bezirk -> Hauptbahnhof
10. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Simmering: 8 bis 40 Minuten zum Hbf

Im 11. Bezirk ist von grünen (0-8min) Bereichen bis zu roten (32-40min) alles dabei. Abhängig davon wo man wohnt, wird es eventuell mehr Sinn machen gleich mit dem Auto aus der Stadt rauszufahren, als zuerst zum Bahnhof hinein und dann mit dem Zug ans gewünschte Ziel zu fahren.

11. Bezirk -> Hauptbahnhof
11. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Meidling: 16 Minuten zm Bhf Meidling

Der überwiegende Teil des 12. Bezirks ist in bis zu 8 Minuten vom Bahnhof Meidling entfernt. Der restliche Teil ist blau (8-16min). Nur ganz im südwestlichen Eck zwischen Atzgersdorfer Straße und Wundtgasse braucht man bis zu 24 Minuten zum Bahnhof Wien Meidling.

12. Bezirk -> Bahnhof Meidling
12. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Hietzing: 8 bis 40 Minuten zum Bhf Meidling

Im 13. Bezirk ist es sehr unterschiedlich: Es gibt sogar einen kleinen Bereich, von dem aus in unter 8 Minuten der Bahnhof erreicht werden kann. Dann gibt es große blaue Teile mit bis zu 16 Minuten und gelbe Teile mit bis zu 24 Minuten zum Bahnhof Wien Meidling.

Die orangen (24-32min) und roten Bereiche (32-40min), sowie die bereits farblosen Bereiche, kommen danach. Hier gilt wahrscheinlich wieder, dass man mit dem Auto von hier schneller aus der Stadt draußen ist, als wenn man zum Bahnhof aufbricht.

13. Bezirk -> Bahnhof Meidling
13. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Penzing: 8 bis 40 Minuten zum Bhf Meidling

Aus dem 14. Bezirk braucht man mindestens 8 Minuten zum Bahnhof Wien Meidling. Schneller geht es nicht. Manche Teile sind blau und damit in bis zu 16 Minuten von Meidling entfernt, die größten Teile sind aber gelb (16-24min) und orange (24-32min).

Teile südlich des Flözersteigs und ganz im Westen draußen brauchen mindestens 32 Minuten zum Bahnhof Meidling. Hier ist für mich die Grenze der öffentlichen Anreise wieder sichtbar.

14. Bezirk -> Bahnhof Meidling
14. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Rudolfsheim-Fünfhaus: 24 Minuten zum Bhf Meidling

Alle, die in der Nähe der U6 im 15. Bezirk wohnen sind in unter 8 Minuten am Bahnhof Wien Meidling.

Der größte Teil der restlichen Bezirksfläche ist blau (8-16min) eingefärbt, im Nordwesten braucht man bis zu 24 Minuten um zum Bahnhof zu kommen.

15. Bezirk -> Bahnhof Meidling
15. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Ottakring: 16 bis 40 Minuten zum Bhf Meidling

So lange man in der Nähe der U6 wohnt, kann man in weniger als 16 Minuten zum Bahnhof Wien Meidling fahren.

Je weiter man nach Westen draußen wohnt, desto länger dauert die Fahrt aber. Der größte Teil des Bezirks ist gelb (16-24min) und orange (24-32min). Ganz draußen dauert es dann noch länger um zum Bahnhof zu fahren. Diese Gegenden würde ich als „Autozone“ bezeichnen.

16. Bezirk -> Bahnhof Meidling
16. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Hernals: 24 bis 40 Minuten zum Bhf Meidling

Wer im 17. Bezirk ganz in der Nähe des Gürtels lebt, kann in weniger als 24 Minuten (gelbe Flächen) zum Bahnhof Wien Meidling fahren. Die blauen (0-8min) Flächen davor, sind sehr gering.

Die orangen (24-32min) Bereiche nehmen aber dann sehr rasch einen großen Teil des Bezirks ein und danach kommen schon die roten (32-40min) Flächen.

17. Bezirk -> Bahnhof Meidling
17. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Währing: nicht unter 16 Minuten zum Bhf Meidling

Im 18. Bezirk sind die blauen (8-16min) Bereiche minimal. Die gelben (16-24min) und orangen (24-32) Bereiche nehmen den meisten Raum ein. Danach kommt die Zone in der es mehr Sinn macht überhaupt mit dem Auto zu fahren, als es mit öffentlichen Verkehrsmitteln überhaupt zu probieren,

18. Bezirk -> Bahnhof Meidling
18. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Döbling: nicht unter 24 Minuten zum Bhf Meidling

Der 19. Bezirk ist eigentlich ein Drama: Unter 24 Minuten zum Bahnhof Wien Meidling ist nur in dem kleinen gelben Kreis rund um Heiligenstadt möglich.

Alles danach dauert länger. Wenn ich mir das so anschaue, würde ich dazu Autofahrerbezirk sagen.

19. Bezirk -> Bahnhof Meidling
19. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Brigittenau: 24 Minuten zum Bhf Meidling

Der größte Teil des 20. Bezirks ist gelb (16-24min) eingefärbt. Kleine Teile sind blau (8-16min) oder orange (24-32min).

20. Bezirk -> Bahnhof Meidling
20. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Floridsdorf: nicht unter 24 Minuten zum Bhf Meidling

Der 21. Bezirk ist schon recht weit vom Hauptbahnhof oder Bahnhof Wien Meidling entfernt. Nur ganz kleine Flecken sind gelb (16-24min), der Rest des Bezirks ist orange (24-32min), rot (32-40min) oder gar nicht mehr (länger als 40min) eingefärbt.

Würde ich im 21. Bezirk wohnen, würde ich wohl auch ein Auto besitzen und damit über die Autobahn gleich zum Ausflugsziel fahren.

21. Bezirk -> Bahnhof Meidling
21. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Donaustadt: 8 bis 40+ Minuten zum Hbf

Teile des 22. Bezirks – entlang der U1 – sind gut an den Wiener Hauptbahnhof angebunden. Auf der Karte unten sind diese blau (8-16min) eingefärbt. Auch weite Teile sind gelb (16-24min) markiert.

Allerdings geht die Farbe rasch in orange (24-32min) und rot (32-40min) über. Keine Farbmarkierung bedeutet, dass die Fahrt zum Hauptbahnhof länger dauert als 40 Minuten.

In weiten Teilen des 22. Bezirks wird daher die Nutzung des eigenen Autos der langen Anreisezeit zum Bahnhof immer vorzuziehen sein. Man ist doch recht rasch auf der Autobahn und damit schon lange aus der Stadt draußen, während man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln noch am Weg zum Bahnhof unterwegs wäre.

22. Bezirk -> Hauptbahnhof
22. Bezirk -> Hauptbahnhof (Quelle: www.anachb.at)

Liesing: 24 Minuten zum Bhf Meidling

Der 23. Bezirk hat von der Anreisezeit zum Bahnhof Wien Meidling alles zu bieten: Grüne (0-8min) Flächen, blaue (8-16min) und gelbe (16-24min) sind großflächig vertreten.

Weiter draußen wird die Fahrdauer zum Bahnhof Wien Meidling natürlich länger. Das ist bei so großen Bezirken irgendwie klar. Und dass man von Liesing schneller am Bahnhof Meidling ist als von Floridsdorf, ist auch klar.

23. Bezirk -> Bahnhof Meidling
23. Bezirk -> Bahnhof Meidling (Quelle: www.anachb.at)

Ein Kommentar

  1. Schön dass ich in einem blauen Bereich wohne…nicht dass ich es nicht geahnt hätte, aber jetzt ist es bestätigt! ;)
    Toller Beitrag!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.