Wer sind wir?

Bahn zum Berg

„Bahn zum Berg“ ist eine non-profit Organisation, die die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Outdooraktivitäten in Österreich fördert. Das tun wir, indem wir die Plattform www.bahn-zum-berg.at betreiben, auf der verschiedene Autorinnen und Autoren beschreiben, wie sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus Wien, Graz, Klagenfurt und Innsbruck zu ihren Touren kommen.

Das Ziel ist es möglichst viele anzuregen klimaschonend mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zug, Bus oder mit dem Sammeltaxi, zu ihren Touren anzureisen. Außerdem stellen wir Tipps, Literatur und spannende Projekte rund um nachhaltige Mobilität vor, die auf dem Weg zur nächsten Wanderung oder Bergtour nützlich sein können.

Wir sind die Bahn zum Berg Autoren für Wien!

Wir schreiben in unserer Freizeit über unser Hobby das Wandern und Bergsteigen und wie wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln und/oder dem Fahrrad, dorthin kommen!

Etwa einmal pro Woche veröffentlichen wir einen neuen Beitrag. Wenn du den Newsletter abonnierst, erhältst du am Monatsende eine Zusammenfassung aller in diesem Monat veröffentlichter Beiträge.

Wenn du unser Team verstärken willst, dann schreib uns doch bitte eine E-Mail an kontakt@bahn-zum-berg.at! Wir freuen uns!

  • Martin HeppnerMartin Heppner

    Martin stammt aus Kärnten und wohnt seit 1990 in Wien. Seit er 2015 sein Auto verkauft hat, ist er überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Auf Bahn zum Berg schreibt er darüber wie er mit Öffis zum Berg kommt. Etwa einmal pro Monat führt er eine Tour für den Alpenverein Edelweiss.

  • Veronika SchöllVeronika Schöll

    Veronika Schöll:
    Naturgenuss und Outdoor Sport verbunden mit klimafreundlicher Mobilität gehören zu Veronikas essentiellen Energietankstellen.
    Sie ist komplett autoentwöhnt, die umweltschonende Öffi Anreise zu ihren Touren ist für sie normal. Und sie erzählt gerne über ihre Erlebnisse.

  • Peter BackéPeter Backé

    Peter Backé, geboren 1960, wandert in den Bergen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, am liebsten jedoch in den Wiener Hausbergen, die er seit seiner Kindheit kennt – sein bevorzugtes Transportmittel: öffentliche Verkehrsmittel. Peter ist Autor von "Mit Bahn und Bus in die Wiener Hausberge" und "Bike & Hike-Touren im Osten Österreichs", sowie vielen Beiträgen in diversen Alpinzeitschriften.

  • Johannes KropfJohannes Kropf

    Johannes Kropf stammt aus der Steiermark und wohnt seit 2010, nach zehn Jahren in Wien, in der Nähe von Wr. Neustadt. Von dort unternimmt er Bergfahrten und Kletteraktivitäten mit Bahn, Bus und Fahrrad. Darüber schreibt er auf https://touren.kropf.at und auf Bahn zum Berg. Er ist als Obmann Stellvertreter der Sektion Wr. Neustadt des ÖTK aktiv.

  • Birgit ReiterBirgit Reiter

    Birgit ist 1972 im Salzkammergut geboren und aufgewachsen, seit 1991 lebt sie in Wien. Mit Familie und Freunden erkundet sie gerne wandernd oder radfahrend die Gegend rund um Wien, aber auch die nördlichen und östlichen Nachbarn Tschechien, Slowakei und Ungarn. Alpine Touren in den Alpen - im Sommer als auch im Winter - müssen zur Abwechslung aber auch sein. Die Nutzung der Öffis ist für sie nicht nur entspannter und nachhaltiger, sondern ermöglicht auch abwechslungsreiche Touren, da man nicht zum Ausgangspunkt zurück muss.

  • Sigrun HeppnerSigrun Heppner

    Sigrun Heppner, Jahrgang 1943. In Kärnten war ich oft und gerne mit der Familie wandern/bergsteigen.
    Seit ich in Wien lebe, trete ich diesbezüglich kürzer, aber jede leichte Wanderung mit meinen Enkeln erfreut mich noch heute.

  • Barbara ReiningerBarbara Reininger

    Barbara liebt die Weite, die Einsamkeit aber auch die Kameradschaft in den Bergen und entdeckt gerne Neues. „Sobald ich in der Natur bin, bin ich ganz ich. Die Natur zeigt mir klar, was ich wirklich zum Leben brauche – und glücklicherweise passt das immer in einen Rucksack. Sparsamer Umgang mit Ressourcen ist für mich immer schon einfach logisch gewesen, deshalb bin ich, wenn möglich, öffentlich unterwegs oder strample auch mal per E-Bike zur Bergtour.“ Barbara unterstützt Bahn zum Berg als Konzeptfreak und Textprofi mit ihren Marketingideen.

  • Barbara KuenBarbara Kuen

    Barbara Kuen, geboren 1984 in Vorarlberg, begeistert sich für Wandern, Schitouren und Campen. In ihrer Jugend war sie regelmäßig mit der Familie im Bregenzerwald wandern oder am Arlberg schifahren und hat die ersten Gipfel erklommen. Schon damals hat sie oft die Öffis genutzt um dem Stau zu entgehen und entspannt ans Ziel zu kommen. Seit ihrem Studium lebt Barbara in Wien. Zitat: "Gerade weil Wanderer und Bergliebhaberinnen im Regelfall eine starke Verbindung zur Natur spüren, muss das auch ohne Auto möglich sein!"

  • Christoph HammerlChristoph Hammerl

    Christoph Hammerl stammt ursprünglich aus Reichenau/Rax und nach 15 Jahren pendeln hat es ihn aus beruflichen und privaten Gründen nach Wien verschlagen. Privat noch sehr stark mit seiner Heimat im Semmering-Rax-Schneeberg-Gebiet verbunden und auf fast jedem Gipfel, hat er sich jetzt vorgenommen, das Flachland im Osten Österreichs zu bewandern.

  • Petra JensPetra Jens

    Petra Jens: erreicht ohne Auto und ohne Flugzeug die schönsten Orte und gibt gerne Tipps zu klimafreundlicher Mobilität. Da die Facebook-Postings ihrer Touren immer beliebter wurden, hat sie sich entschlossen, für Bahn zum Berg zu schreiben.

Ausbau von Bahn zum Berg

Wie oben schon kurz angedeutet, möchten wir in den nächsten Monaten Bahn zum Berg auch in anderen Städten und Bundesländern einführen.

Wenn du jetzt Lust hast (ehrenamtlich) mitzumachen, dann schreib uns doch bitte eine Mail an kontakt@bahn-zum-berg.at!

Bahn zum Berg Verbreitung
Bahn zum Berg Verbreitung

Jede Stadt hat ihr eigenes Hauptverzeichnis:

Alle Tools wie die Fahrplanabfrage, die Kartendarstellung des GPX Tracks, etc können von allen gemeinsam genutzt werden. Das spart Arbeit.

Join us! :-)

10 Kommentare

  1. GANZ GROSSES DICKES KOMPLIMENT!
    Die Seite ist SPITZE! Wir wandern gerne, haben gerade unser Auto verkauft, und mit euren Ideen und Vorschlägen sparen wir uns viel Recherche-Arbeit! Perfekt!

  2. Sehr nette und ausführliche Berichte! Man merkt euch die Freude an den Aktivitäten auch beim Schreiben an. Ganz ist das Auto bei meinen Sachen noch nicht raus, aber es wird oft durch das Rad ersetzt

  3. Liebes Bahn-zum-Berg-Team,
    ich bin durch ein Facebook-Posting eines Bekannten auf Euch aufmerksam geworden und finde Eure Initiative einfach spitze! Ich komme ursprünglich aus Kärnten, liebe die Bewegung in der Natur und den Bergen, gehe dem aber seit ich (autofrei) in Wien lebe sehr viel weniger nach als früher. Ich werde einige Eurer Tipps über den Sommer hinweg mit großer Freude ausprobieren! :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Hallo Sandra!

      Das freut uns alle sehr! In Wien gibt es uns mit http://www.bahn-zum-berg.at/wien/ schon länger. Seit Anfang diesem Jahres gibt es Bahn zum Berg auch in Klagenfurt: http://www.bahn-zum-berg.at/klagenfurt/ (Wir suchen auch noch Autorinnen und Autoren dort).

      Vielleicht magst ja auch einmal in Klagenfurt ausprobieren, was so möglich ist. Ich selber habe auch erst dieses Jahr meine erste Öffi-Wanderung in Kärnten gemacht: https://www.bahn-zum-berg.at/klagenfurt/sommer/ankogel-gruppe/meine-1-oeffi-wanderung-in-kaernten/ :-)

      Liebe Grüße, Martin

  4. Vielen Dank für die Vorstellung der Bahn zum Berg Organisation. Meine Schwester reist zum Skifahren mit ihren Freunden gerne im Zug an und nutzt für die letzten Kilometer meist ein Großraumtaxi. Gut zu wissen, dass es Organisationen gibt, die sich dafür einsetzen, dass Touristen klimaschonend auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen.

    1. Danke für das liebe Feedback! In Anbetracht der Situation in vielen Tälern und an den Seen wird es wirklich höchste Zeit, dass sich alles zusammen tun und nachdenken !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.