Über uns

Entstehungsgeschichte

2015 verkauft Martin Heppner sein Auto und beginnt darüber einen Blog zu schreiben, wie er ohne Auto in die Berge kommt. Der Blog heißt zuerst „kein Auto mehr“, wird aber recht bald zu „Bahn zum Berg“.

Bereits im Herbst 2015 steuert Peter Backé seinen ersten Beitrag zu Bahn zum Berg bei.

Didi Trummer und Martin Heppner beginnen (meistens während einer Bergtour) eine Idee von Martin zu diskutieren und auszubauen, die von der Überlegung ausgeht, dass es für die Planung von Öffi-Touren hilfreich wäre zu visualisieren wohin man mit Bahn und Bus (in welcher Zeit) kommt.

Bahn zum Berg Logo Opengraph
Bahn zum Berg Logo

Maximilian Heppner entwirft das „Bahn zum Berg“ Logo. Mit einem Foto der händischen Zeichnung wird ein Grafiker beauftragt diese als Bild nachzubauen. Ab jetzt kommt das „Bahn zum Berg“ Logo zum Einsatz.

Im Sommer 2019 schreibt Veronika Schöll ihren ersten Beitrag.

Im Februar 2020 wird der Verein „Bahn zum Berg – Verein zur Förderung der nachhaltigen Mobilität bei der Anreise zu Outdoor-Aktivitäten in Österreich“ mit der Vereinsregisternummer 1112324997 von Veronika Schöll, Peter Backé und Martin Heppner gegründet.

Im Jahr 2020 passiert recht viel: 19 weitere Autorinnen und Autoren schreiben für Bahn zum Berg, die Seite wird von Wien zuerst auf Graz und Innsbruck, dann auch auf Klagenfurt erweitert. Der technischen Umbau um noch mehr Städte anbinden zu können wird vom österreichischen Umweltministerium Abteilung VI/10 – Internationale Klima- und Umweltangelegenheiten gefördert. Im November 2020 kann Bahn zum Berg von 13 österreichischen Städten und München aus verwendet werden. Bahn zum Berg ist ab jetzt das größte Öffi-Wanderportal Österreichs (im Jänner 2021 über 37.000 Pageviews).

Auf der Seite „Wer sind wir?“ findest du jene Vereinsmitglieder, die aktiv als Autorinnen und Autoren tätig sind.

Was tun wir gerade?

Die Diskussionen zwischen Didi Trummer und Martin Heppner haben sich in der Zwischenzeit von der reinen Visualisierung zur vollautomatischen Berechnung der Anreise und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu jeder existierenden Wanderung im deutschsprachigen Raum weiterentwickelt.

Ein Prototyp wurde erstellt und daraus gelernt. Im Moment arbeitet Didi an der Umsetzung der Lösung, die nicht nur die Fahrpläne von Bahn und Bus berücksichtigt, sondern auch den Fußweg von der letzten Haltestelle bis zu dem Punkt ab dem die Wanderung beschrieben ist.

Da wir nicht alles selber machen können, brauchen wir Unterstützung und Geld. Es muss der Betrieb der Lösung nachhaltig sichergestellt werden. Das macht Strukturen notwendig und wirft laufende Kosten auf.

Wir sind im Moment dabei die Finanzierung aufzustellen. Zwei Förderanträge laufen gerade. Hilfe und Unterstützung ist sehr willkommen!

© 2021 Bahn zum Berg. Foto: Martin Heppner
© 2021 Bahn zum Berg. Foto: Martin Heppner

Unsere Pläne

Bahn zum Berg

In Zukunft wird www.bahn-zum-berg.at und www.bahn-zum-berg.de weiterhin als ein sehr persönliches Öffi-Wanderportal von möglichst vielen unterschiedlichen Autorinnen und Autoren befüllt werden. Die persönliche Komponente, der Blog-Anteil, macht es den Leserinnen und Lesern einfach sich hineinzuversetzen und sich vielleicht schließlich zu sagen „Das probiere ich jetzt auch einmal“. Womit unser Ziel, die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Outdooraktivitäten zu fördern, erfüllt wäre.

Zuugle

Bald wird es unsere Öffi-Wandersuchmaschine „Zuugle“ geben. Zuugle indiziert alle existierenden Touren der bekannten Tourenplattformen wie alpenvereinaktiv.com, bergfex.at, etc. und berechnet die öffentliche Anreise dazu automatisch. Der Besucher von Zuugle wird mit der Fahrplaninformation, die ihm mitteilt wie er hin und wieder zurück kommt, ausgestattet. Dann wird er zu der Tourenplattform weitergeleitet, auf der die Tour beschrieben ist.

Im Moment sind wir auf der Suche nach der Finanzierung der Kosten. Mitarbeit, Unterstützung und Tipps sind willkommen!

Überblick Entwicklungsphasen "Zuugle". Stand: 31.01.2021
Überblick Entwicklungsphasen „Zuugle“. Stand: 31.01.2021

Lobbying Plattform für Öffi-Wanderer

Abseits der sehr technischen Pläne, bemühen wir uns gerade eine Art Lobbying Plattform für Öffi-Wanderer zu starten. Hier stehen wir noch am Anfang und freuen uns über Unterstützung und Mitarbeit.

  • Februar 2021: Die von Bahn zum Berg erfolgreich durchgeführte Petition, um Wintersportausrüstung in den Bussen in die Wiener Hausberge wieder mitnehmen zu dürfen, hat innerhalb weniger Tage zum Erfolg geführt.

Mitmachen & unterstützen

  1. Wir suchen Autorinnen und Autoren in ganz Österreich und in und um München. Es gibt eine Zusammenfassung auf einer Seite mit den Schritten, die notwendig sind um einen Beitrag für Bahn zum Berg zu erstellen. Diese Beiträge stellen das „Rückgrat“ von Bahn zum Berg dar.
  2. Wir freuen uns sehr über Unterstützung im Marketing & Fundraising Bereich.
  3. Sehr hilfreich wäre Unterstützung im WordPress Bereich, bei Webentwicklung, UX-Design, Datenbanken und alles im Umfeld von Suchmaschinen.
  4. Finanzielle Unterstützung ist sehr willkommen. Die laufenden Kosten werden derzeit fast ausschließlich durch private Spenden gedeckt. Danke an dieser Stelle an alle unsere Förderer!

Wir haben unser Vereinskonto bei der Erste Bank Österreich.
Kontoname: Bahn zum Berg
IBAN: AT02 2011 1842 7816 9701
BIC: GIBAATWWXXX

BeispielBeschreibungmonatliche Kosten
1Drucksorten, DomainkostenEUR 30,-
2HostingproviderEUR 54,-
3Redaktionsunterstützung (geringfügig beschäftigt)EUR 539,-

Kontakt

Wenn du mitarbeiten, uns unterstützen möchtest und/oder Fragen hast: Schreibe uns eine E-Mail an kontakt [at] bahn-zum-berg.at. Wir freuen uns schon!

Weitere Informationen

Impressum/impressum/
Datenschutzerklärung/datenschutz/
Wer sind wir/wer-sind-wir/

Fotos & Logos zum Downloaden

Erwähnungen in Presse & Rundfunk

Mediadaten

www.bahn-zum-berg.at ist Österreichs größtes Öffi-Wanderportal.
Seit November 2020 gibt es www.bahn-zum-berg.de auch in Deutschland.

Der Rang auf Blogheim.at bezieht sich auf alle dort eingetragenen Blogs. In der Kategorie „Wandern“ findet sich Bahn zum Berg auf Platz 1 wieder, in der Kategorie „Berg“ noch auf Platz 2.

Blogheim.at Logo