Nach dem Regen auf den Hochsalm

Feine, aber recht steile Überschreitung des Hochsalms (1405m) von Grünau im Almtal nach Scharnstein. Mit schöner Aussicht in die Haller Mauern und ins Traunviertel.

Grünau im Almtal

Am Bahnhof in Grünau im Almtal steige ich aus dem Zug. Es ist schon Mittag, ich bin erst später, dem Wetterbericht folgend, weg gefahren. Sonne wurde ab Mittag prognostiziert. Deshalb gehe ich nicht zu Fuß entlang des Grünaubachs, sondern fahre mit dem Traunsteintaxi (tel:+43504221691, bitte eine Stunde vorher anrufen) bis zur Enzenbachmühle.

Bahnhof Grünau im Almtal. Foto Veronika Schöll
Bahnhof Grünau im Almtal. Foto Veronika Schöll

Verbindungen mit Bahn und Bus von St. Pölten

Wir empfehlen von St. Pölten diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour.

Über die Pfeiltasten kannst du nach rechts und links bis 7 Tage in die Zukunft (und retour) blättern. Zum Live-Fahrplan kommst du über die Links mit den Haltestellennamen. Die alternativen Rückfahrmöglichkeiten sind durch hinauf und hinunter wischen anzuzeigen.

Di. 27. Sep. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof

Mi. 28. Sep. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof

Do. 29. Sep. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof

Fr. 30. Sep. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof

Sa. 1. Okt. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof

So. 2. Okt. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof

Mo. 3. Okt. 2022

St. Pölten
Grünau im Almtal Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Scharnstein-Mühldorf Bahnhof
Lizenzhinweise

Dort gehts dann gleich los.

Vom Bahnhof in Grünau kannst du auch direkt auf den Zwillingskogel wandern. Achtung Schwammerlarm!

Aufstieg Hochsalm

Am Wegweiser Richtung Hochsalm erkennt man an den Regentropfen (Titelbild): es hat erst kurz vorher aufgehört zu regnen. Dem entsprechend nass sind die Wege und viele Bächlein führen mehr Wasser als sonst.

Der Weg auf den Hochsalm wird vom Alpenverein Wels perfekt in Stand gehalten. Die liebe- und humorvoll gestalteten Wegweiser sogen für ein unterhaltsames und stressfreies Bergerlebnis!

Wegweiser vom Welser Alpenverein. Foto Veronika Schöll
Wegweiser vom Welser Alpenverein. Foto Veronika Schöll

Mir gefällt der Aufstiegsweg von Grünau sehr gut, er führt zuerst am Wasser entlang durch einen mittelsteilen Graben und dann durch lichten Wald immer höher hinauf. Einige der Bäche sind zu überqueren, wasserfeste Schuhe nach dem Regen eine gute Idee.

Wald, Wiese, Bächlein. Foto Veronika Schöll
Wald, Wiese, Bächlein. Foto Veronika Schöll

Nach etwa zwei Stunden komme ich zu einer Weggabelung und entscheide mich für den Weg zum Hochsalm.

Da kann nix schiefgehen :-) Foto Veronika Schöll
Da kann nix schiefgehen 🙂 Foto Veronika Schöll

Weiter geht es am schmalen Bergkamm Richtung Gipfel. Inzwischen wird die Wolkendecke wieder dichter und versperrt die wunderschöne Aussicht.

Kammweg auf den Gipfel. Foto Veronika Schöll
Kammweg auf den Gipfel. Foto Veronika Schöll

Am Gipfel tröpfelt es und macht die Rast ein bisschen ungemütlich. Jausnen tu ich trotzdem.

Oben. Hochsalmgipfelkreuz. Foto Veronika Schöll
Oben. Hochsalmgipfelkreuz. Foto Veronika Schöll

Abstieg nach Scharnstein

Hinter dem Gipfelkreuz beginnt der Abstiegsweg, zuerst recht steil nach unten, glitschig – aufpassen! Wenn man von Scharnstein heraufkommt, zeigen die Wegweiser auch die erreichten Höhenmeter an und ermuntern kurz vor dem Gipfel mit einem freundlichen „glei“ zum Weitergehen.

:-) Foto Veronika Schöll
🙂 Foto Veronika Schöll

Für einige Zeit wandere ich nun entlang des schmalen Bergkamms, mit toller Aussicht ins Traunviertel und in die Haller Mauern, so weit es die Wolken zulassen.

Kammweg. Foto Veronika Schöll
Kammweg. Foto Veronika Schöll

Linker Hand winkt der Windhagkogel mit seinem Gipfelkreuz herüber. Kommt auf die Liste.

Windhagkogel, Regentropfen und Sonnenstrahlen. Foto Veronika Schöll
Windhagkogel, Regentropfen und Sonnenstrahlen. Foto Veronika Schöll

Nach diesem entspannten Wegstück geht es kompromisslos steil durch den Wald hinunter Richtung Scharnstein.

Steil! Foto Veronika Schöll
Steil! Foto Veronika Schöll

Zwei gut wasserführende Bäche erweisen sich dank Anleitung und Wegführung des Alpenvereins Wels nicht wirklich als Hindernis.

Einmal Umihupfm...
Einmal Umihupfm…
... einmal umikraxeln. Fotos Veronika Schöll
… einmal umikraxeln. Fotos Veronika Schöll

Weiter durch einen wunderschönen (Zauber)wald.

Zauberwald. Foto Veronika Schöll
Zauberwald. Foto Veronika Schöll

Ich komme schließlich zu einer kleinen Asphaltstraße. Sie führt an der Ruine Scharnstein und dem Sensenmuseum vorbei, nach Scharnstein. Der Bahnhof ist nach dem Museum bereits angeschrieben. Eine Holzbrücke führt über die herrlich grüne Alm, dann biege ich links ab zum Bahnhof. Entlang der Alm gibt es übrigens einen traumhaften Wanderweg, den du natürlich auch auf „Bahn zum Berg“ findest.

Bahnhof Scharnstein. Foto Veronika Schöll
Bahnhof Scharnstein. Foto Veronika Schöll

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   6:00 Std Wandern   900 HM   950 HM   14 km   GPX Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.