Rax über Brandschneide und Törlweg

Foto: Gerold Petritsch

Eine aussichtsreiche und nicht allzu schwere Raxüberschreitung führt von Kaiserbrunn im Höllental über die teils versicherte „Brandschneide“ zum Berggasthof der Raxseilbahn und zum berühmten Ottohaus. Über den anfangs felsigen Törlweg geht es zum Knappenhof und je nach Busverbindung nach Edlach oder Hirschwang. An- und Abreisebahnhof ist Payerbach.

Verbindungen mit Bahn und Bus von Linz

Wir empfehlen von Linz diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour.

Über die Pfeiltasten kannst du nach rechts und links bis 7 Tage in die Zukunft (und retour) blättern. Zum Live-Fahrplan kommst du über die Links mit den Haltestellennamen. Die alternativen Rückfahrmöglichkeiten sind durch hinauf und hinunter wischen anzuzeigen.

Mi. 30. Nov. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr

Do. 1. Dez. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr

Fr. 2. Dez. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr

Sa. 3. Dez. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr

So. 4. Dez. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr

Mo. 5. Dez. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr

Di. 6. Dez. 2022

Linz/Donau Hbf
Höllental Kaiserbrunn
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Edlach an der Rax Feuerwehr
Lizenzhinweise

Veronika und ich nützen einen sonnigen Novemberfreitag zu dieser ansprechenden Raxüberschreitung. Veronika kommt aus Wien, ich steige in Wr. Neustadt zu. In Payerbach-Reichenau steht Bus 341 bereit – 15 Passagiere warten ein paar Minuten einen Anschlussbus ab (persönliches Service eines aufmerksamen Busfahrers!), bei der Bushaltestelle Kaiserbrunn kommen wir pünktlich an.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Zur Bergstation der Raxseilbahn

Nach etwa hundert Metern auf der Höllentalstraße führt die gelb markierte Brandschneide links hinauf. Immer wieder ergeben sich hübsche Ausblicke ins Höllental und zum gegenüberliegenden Schneeberg. An steilen und ausgesetzten Stellen gibt es Steighilfen und Seile. Knapp zwei Stunden benötigen wir zur Bergstation der Raxseilbahn, von wo wir einen prachtvollen Blick zum Wiener Becken, Semmering und Hochwechsel genießen. 

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Weiter zum Ottohaus

Da auch das Ottohaus geöffnet hat (das Berggasthaus der Raxseilbahn ohnehin immer!), wandern wir noch 30 Minuten dorthin, ziehen uns alles Verfügbare an und setzen uns zur Mittagsjause auf die (diesmal windige) Sonnenterrasse mit seinem phantastischen Fernblick. Auch drinnen ist das 1883 gebaute und 1909 erweiterte Ottohaus sehenswert und einladend, Erinnerungen an Sigmund Freud und auch Viktor Frankl liegen im alten Gemäuer.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Abstieg nach Hirschwang

Der Rückweg führt zuerst durch das „Törl“, ein künstlich in den Fels gehauener Durchgang, dann durch felsiges Gelände ohne ausgesetzte Stellen, schließlich gemütlich durch den Wald. Beim renovierten Knappenhof (erbaut 1908) legen wir eine Bierpause ein, denn den Bus 342 ab Edlach – Feuerwehr würden wir nur mit einem Sprint erreichen. Wir nehmen also einen der beiden Wege nach Hirschwang und erreichen nach einer halben Stunde gemütlich den Bus 341, der uns wieder zum Bahnhof von Payerbach bringt. Zum Abstieg siehe auch hier.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   6:00 Std Wandern   1.120 HM   1.100 HM   13 km   GPX Track

Ein Kommentar

  1. Danke für deine tollen Tourbeiträge — veranstaltest du auch andere Touren nur über „Bahn zum Berg“ oder hast du noch eine andere Plattform ??
    Ich habe auch das Klimaticket Österreich und mache auch viel mit den Öffis .
    Lg Reinhard aus 2700 WN
    06645513272

    Bin auch Dipl. Outdoor Trainer
    Trainer für mentalbehinderte Menschen

    Würde mich über pers.Kontakt erfreuen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.