Überschreitung Pendling

Markus‘ Tourentipps: TOUR 4 – DIE AUSSICHTSREICHE

Die Rundtour zum Aussichtsberg Pendling (1.563m) bei Kufstein ist eine Genuss-Rundtour, für die man ohnehin den Bus braucht. Also am besten gleich von daheim mit der Bahn anreisen. Die Anreise mit Bus und Bahn ist einfach, die Tour ganzjährig möglich, komplett ungefährlich und auch für Familien, in denen alle Freude an den nachstehenden Höhenmetern haben, gut geeignet.

Öffentliche An- und Abreise von Salzburg (7 Tage)

Mo. 29. Nov. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus

Di. 30. Nov. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus

Mi. 1. Dez. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus

Do. 2. Dez. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus

Fr. 3. Dez. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus
Thiersee Passionsspielhaus

Sa. 4. Dez. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Mitterland
Thiersee Mitterland

So. 5. Dez. 2021

Salzburg Hbf
Schaftenau Bahnhof
Thiersee Mitterland
Thiersee Mitterland
Lizenzhinweise

Den Pendling kann man von zwei Seiten anpacken. Ich empfehle den Anstieg von der tiefer gelegenen Südseite bei Langkampfen/Schaftenau (550m) und den Abstieg zur höher gelegenen Nordseite (750m) zum Thiersee bzw. Ortschaft Mitterland, Bushaltestelle Pfarrwirt.

Geht aber genauso andersrum oder hin- und rück auf der selben Seite. In Kufstein nimmst du die S1 nach Schaftenau oder den Bus 4068 nach Schaftenau Haltestelle Bleibach.

Hier bist du übrigens an der letzten Stelle, wo Österreich noch am allerletzten Stück des hier weitgehend fertiggestellten Brenner-Basis-Tunnel-Nordzulaufs werkelt. Auch hier wird, wie im restlichen Tiroler Inntal schon heute, bald unterirdisch der Hochgeschwindigkeits- und Güterzugverkehr durchzischen und das Inntal entlasten. Eine wunderbare, großartige Maßnahme, die ich mir auch fürs bayerische Inntal wünsche, wo ja noch ein paar Leute dagegen ankämpfen. Deshalb bin ich klar PRO BRENNERNORDZULAUF! Mit einer 2-gleisigen Neubaustrecke!!! Was Österreich so super und einvernehmlich hinkriegt, könnten die Deutschen doch auch schaffen. Hoffentlich…

Steiler Waldanstieg

Angekommen mit Bus oder S1 in Schaftenau geht es direkt und steil die 1.000 Höhenmeter durch den Wald mit wachsender Aussicht auf die gegenüberliegenden Berge des Inntals hinauf zum Pendling, auf dem sich ein wunderbares Panorama vom Kaisergebirge bis hin zu den Zillertaler Alpen, also dem Alpenhauptkamm und natürlich owi nach Kufstein (siehe Fotos) entfaltet.

Ausblick im Winter vom Pendling Richtung Kaisergebirge. Foto: Markus Büchler
Ausblick im Winter vom Pendling Richtung Kaisergebirge. Foto: Markus Büchler
Ausblick im Frühjahr vom Pendling Richtung Kaisergebirge. Foto: Markus Büchler
Ausblick im Frühjahr vom Pendling Richtung Kaisergebirge. Foto: Markus Büchler

Lass dir nach gut zwei Stunden Aufstieg auf der Aussichtsterrasse des Pendling-Hauses zumindest ein Schiwasser oder einen Spritzer schmecken! Auch essen kann man köstlich, allerdings hat das Haus im Winter teilweise geschlossen. Bei Bedarf nachschauen. Auch nächtigen kann man komfortabel und den oft spektakulären Sonnenaufgang bewundern.

Abstieg oder rodeln nach Thiersee

Beim gemütlichen Abstieg (~ 1,5 Stunden) nach Thiersee ist besonders im Winter die Forststraße über die Kala-Alm (ebenfalls Einkehrmöglichkeit) zu empfehlen. Die Forststraße ist im tiefen Winter oft vereist bzw. als Rodelbahn hergerichtet. Man kann auf der Kala-Alm Rodel ausleihen und unten im Tal abstellen. Ein großer Spaß für alle! Bei Eis: Obacht geben, länger leben!

Heimfahrt

Link zum Fahrplan der Deutschen Bahn (öffnet in neuem Fenster)

Alternativer Abstieg nach Kufstein

Nach Kufstein hinunter, wenn man nicht gleich den ganzen Weg zu Fuß gehen mag, nimmt man am besten den Bus ab Haltestelle Pfarrwirt-Mitterland. Am Wochenende fährt der letzte leider schon um 16:45. Das ist sehr verbesserungsbedürftig (Kufstein arbeitet daran), aber Taxis wollen auch leben! Aus Kufstein bekommst du dir immer eins und kannst es schon im Runtergehen telefonisch bestellen. Unter der Woche ist der Bus besser: die letzte Verbindung um 18:37 nach Kufstein. Von dort zurück geht es dann wieder stündlich im Meridian oder im Zweistundentakt im Eurocity, siehe Hinfahrt.

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   5:00 Std Wandern   1.100 HM   800 HM   8 km   GPX Track

Und zum Schluss noch ein Tipp zum Tipp: Mit der genialen tschechischen Wanderkarten-App Mapy.cz findest du jeden Weg. Auch im Browser: https://de.mapy.cz/

Schönes Wochenende!


Diese Tour kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Bad Endorf, Innsbruck, München und Salzburg erreicht werden.