Zwillingskogel mit Pilzen

Hungrig nach Eierschwammerln versuche ich schon die ganze Woche geschickt meinen Freundes- und Bekanntenkreis Tipps nach Plätzen mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit abzuringen. Mit Erfolg! Schließlich wurde es eine gar nicht soooo lockere, aber umso spannendere Bergtour auf den Zwillingskogel bei Grünau im Almtal. Und Pilze wurden auch gefunden, wenn auch keine Pifferlinge.

Im Fokus der Reiseplanung steht die Sehnsucht nach Bahn, Berg und Pilzen. Als dezent mykophil geneigter Naturfreund würde ich Letzeres gerne mit den den erstgenannten Dingen verbinden. Geht das? Ja, es geht! Mein Bürokollege Christian ist in Grünau im Almtal aufgewachsen und gibt mir dankenswerterweise sachdienliche Hinweise, wo die Chancen gut stehen könnten – sogar inklusive Gipfeltour-Tipp! Vor der Schwammerlsuche kommt die Suche nach Tourbegleitern. Nachdem mir Cosima leider spontan absagen musste, war mein Namensvetter Stefan alias Stöff – trotz unsicherer Wetterlage – mit ungebremster Motivation für dieses Abenteuer zu mobilisieren. Let‘s go!

Anreise nach Grünau

Espresso mit Maske im Railjet. Tisch-Set mit Rail and Drive-Werbung. Aja. Foto: Stefan Hochhold
Espresso im Railjet-Boardrestaurant. Tisch-Set mit Rail and Drive-Werbung. Aja. Foto: Stefan Hochhold
Tanz den Babyelefanten! Foto: Stefan Hochhold
2020: Idiocracy Foto: Stefan Hochhold

Eine der zügigeren Verbindungen ins Almtal startet an diesem Samstag um 8:20 in Linz. Endlich wieder eine längere Zugreise. Maskenpflichtbedingt (Don‘t like) musste ich ziemlich lange darauf warten. Aber jetzt ist es wieder so weit! Das Bahnherz lacht durchs Plexiglas. Nach einem circa 20-Minuten-Umsteige-Aufenthalt – am malerischen Bahnhofsvorplatz von Wels – gehts überraschend kurzweilig weiter bis zum Finalbahnhof Grünau im Almtal.

Einstieg in den REX. Foto: Stefan Hochhold
Einstieg in den REX. Foto: Stefan Hochhold
Bahnnostalgie. Kurz danach steigt eine Kindergruppe ein und nimmt Platz. Foto: Stefan Hochhold
Bahn-Nostalgie. Foto: Stefan Hochhold
Serie: „Stillleben auf Bahnhöfen“: Bierflasche mit Griller & kindergerechter Postkasten. Foto: Stefan Hochhold
Serie: „Stillleben auf Bahnhöfen“: Bierflasche mit Griller & Postkasten. (Briefeinwurf in Sitzhöhe möglich). Foto: Stefan Hochhold
Bus, Bike, Bahnhof mit Linde, Diesellok. Foto: Stefan Hochhold
Bus. Bike. Bahnhof mit Linde. Diesellok. Foto: Stefan Hochhold

Tour auf den Zwillingskogel

Bevor es nach oben geht, versorgen wir uns noch mit Gipfelbier in der örtlichen Fleischerei. Mit der Versorgung im Gepäck werden die ersten Schritte bewältigt. Ich merke, dass dies eine fast schon kitschig-perfekte Bahn-zum-Berg-Tour werden könnte, da die ersten Kilometer der Tour auf den Zwillingskogel, direkt vom Bahnhof weg, an den Gleisen der Almtalbahn entlangführen.

Altes Bahnhofsklo (?) am Wanderweg. Foto: Stefan Hochhold
Altes Bahnhofsklo (?) am Wanderweg. Foto: Stefan Hochhold

Dann gehts sogleich in den Wald, wo sehr bald Pilzdüfte wahrgenommen werden. Es dauert nicht lange und wir schnippeln die ersten Herrenpilze! Dadurch werden wir etwas aufgehalten, verlieren jedoch nie den weiteren Tagesplan aus den Augen. Denn die Wettervorhersage besagt, es sei nicht sicher ob das schöne Wetter bleibt oder Regen herannaht. Der strahlend blaue Himmel sagt: Chill. Ein Re-Check am Handy, gibt uns Gewissheit: Der Umschwung kommt wohl erst am späteren Nachmittag.

Witzige Sprüche – getextet by Alpenverein Wels – leiten den Weg auf den Zwillingskogel. Foto: Stefan Hochhold
Teils kreative Sprüche – getextet vom Alpenverein Wels – leiten den Weg auf den Zwillingskogel. Foto: Stefan Hochhold
Steinpilzi. Foto: Stefan Hochhold
Steinpilzi, unscharf. Foto: Stefan Hochhold
Teils seilgesicherter Aufstieg. Foto: Stefan Hochhold
Teils seilgesicherter Aufstieg. Foto: Stefan Hochhold

Nach einem längeren Abschnitt im Wald erreicht man auf halber Wegzeit wieder einen Aussichtspunkt in Richtung Almtal. Der Aufstieg selbst ist zwar nicht schwer zu gehen, aber schweißtreibender als gedacht. Stöff giert schon nach dem ersten Schluck Gipfelbier… :)

Der Wald. Foto: Stefan Hochhold
Der Wald. Foto: Stefan Hochhold

Schließlich ist das Gipfelkreuz zu sehen. Der Himmel mittlerweile gut bedeckt. Mit großem Respekt und Vorsicht vor einem möglichen Unwetter werden die letzten Meter zurückgelegt. Gleich bei der Ankunft klart der Himmel wieder auf und wir feiern die Erklimmung des Zwillingskogels.

Gipfelbuch. Foto: Stefan Hochhold
Gipfelbuch. Foto: Stefan Hochhold
Stefan und Stefan mit Freude und Gipfelgetränk. Foto: Stefan Hochhold
Stefan und Stefan mit Freude und Gipfelgetränk. Foto: Stefan Hochhold

So richtiges Entspannen ist heute nicht drinnen, der Gerstensaft wird genauso sportlich bewältigt wie der Auf- und der nun folgende Abstieg. Eigentlich wäre talwärts die Route via Hauergraben angedacht gewesen, aber wir entscheiden uns spontan den beschrittenen Hinweg auch zurück zu nehmen.

Das Wetter hält gut durch, wir auch. So erreichen wir rasch den Ausgangspunkt in Grünau und blicken auf die Bergwanderung zurück. Ein paar Pilze im Rucksack sollten für zumindest ein Mahl am Abend reichen.

1 tolle Wanderung endet. Foto: Stefan Hochhold
1 tolle Wanderung endet. Foto: Stefan Hochhold
After Eight. Äh... After Four. Foto: Stefan Hochhold
After Eight. Äh… After Four. Foto: Stefan Hochhold

Rückfahrt aus Grünau

Gerade rechtzeitig erwischen wir den letzten günstigen Zug um 16:07 nach Linz. Die angerissene Schnaps-Partie von der Hinfahrt wird fertig gespielt. Trotz viel Herzblut, kassiere ich ein Bummerl.

Bauernschnapsen auf Schottisch: Herz ist Trumpf. Foto: Stefan Hochhold
Bauernschnapsen auf Schottisch: Herz ist Trumpf. Foto: Stefan Hochhold

Bei der Ankunft am Linzer Hauptbahnhof beginnt es just beim Anblick der berühmten Bahnhofs-Löwen in Strömen zu regnen. Ich komme also bei der letzten Rückreise-Etappe in den Genuss eines sommerlichen Regen-Ausritts per Velo.

Erfolgserlebnis dann wieder in der Küche: Das Steinpilzgericht schmeckt ausgezeichnet und ich denke mir während ich esse: Das müssen wir bald wieder machen!

Bahn-zum-Berg-zum-Schwammerl-zum-Teller. Foto: Stefan Hochhold
Bahn-zum-Berg-zum-Pilz-zum-Teller. Foto: Stefan Hochhold

Tourdaten

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.