Zahmer Kaiser

Die goldene Mitte, wenn ich mit mit meinen „Bahn zum Berg“-Kollegen Martin und Peter aus Wien eine Tour machen will, ist Kufstein zwar nicht, aber der Kaiser ruft. Für uns ging es nicht auf den Wilden sondern auf den Zahmen Kaiser. Eine gute Erreichbarkeit und ein traumhafter Blick auf die Alpenausläufer sowie die Nordwände des Wilden Kaisers locken uns an!

Lesetipp: Diese Tour, aus Sicht meiner Wiener „Bahn zum Berg“-Kollegen, hat Martin in seinem Beitrag auf Bahn zum Berg Wien beschrieben.

Anreise nach Kufstein

Innsbruck/Ebbs Schanz

Busstation am Bahnhof Kufstein
Foto: Martin Heppner

Aufstieg zur Ritzaualm

Abzweigung Ebbs Schanz
Foto: Martin Heppner
Ritzau Alm
Foto: Martin Heppner

Vom Gasthaus Zur Schanz geht es entlang des Wandfußes bis zum Steig, welcher auf die Ritzaualm hinaufführt. Sehr schöner und idyllischer Waldweg. Von der Ritzaualm aus ist das erste Zwischenziel, die Naunspitze bereits zu erkennen, weiter geht es hinauf zur Vorderkaiserfeldenhütte. Ein kleiner Hupfer und schon präsentiert sich ein grandioser Ausblick über das Inntal bis zu den bayrischen Ausläufern.

Naunspitze & Petersköpfl

Vorderkaiserfeldenhuette
Foto: Martin Heppner

Panorama Inntal
Foto: Martin Heppner
Petersköpfl
Foto: Martin Heppner

Einserkogel

Ein vermeintlich unspektakulärer Gipfel, mit tollem Blick in die Egersgrinn und die Nordwände des Zahmen Kaisers.

Blick Richtung Einserkogel
Foto: Martin Heppner
Schneefeld
Foto: Martin Heppner
Einserkogel
Foto: Martin Heppner

Abstieg vom Berg

Wir steigen über die Hinterkaiserfeldenalm ab, zurück zur Vorderkaiserfeldenalm. Des Wilden Kaisers Nordseite bietet eine wunderbare Kulisse! Von der Ritzaualm geht es entlang der Forstraße durch das Kaisertal retour nach Kufstein.

Panorama Kaisergebirge
Foto: Martin Heppner

Einkehrmöglichkeiten

Entweder auf der Vorderfeldenkaiseralm oder etwas weiter unten auf der Ritzaualm.

Abstieg über das Kaisertal

Kufstein – Innsbruck

Bushaltestelle Kaisertal
Foto: Martin Heppner

Ebbs Kaisertal/Innsbruck

Mit der Pizza am Bahnhof Kufstein in den Zug
Foto: Martin Heppner

Tourdaten

Fazit

Von Innsbruck ausgezeichnet zu erreichen, am besten mit dem Railjet Express (RJX), weil der braucht bis Kufstein nur 30 Minuten.

Eine tolle Runde, die je nach Belieben erweitert oder gekürzt werden kann. Die Almen laden zum Verweilen ein! Oder man holt sich – so wie wir – in Kufstein eine Pizza als Stärkung für den Heimweg.

Eine sehr gelungene, aussichtsreiche und abwechslungsreiche Tour, so wie sie sein soll!

Lesetipp: Diese Tour, aus Sicht meiner Wiener „Bahn zum Berg“-Kollegen, hat Martin in seinem Beitrag auf Bahn zum Berg Wien beschrieben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BzB ist im offline Modus.