Jochkopf

Foto: Gerold Petritsch

Ursprünglich als Wanderung auf den Pendling geplant, blieb ich dann doch lieber auf der Sonnenseite und bestieg den wenig begangenen Jochkopf mit herrlicher Aussicht. Eine lohnende Rundtour vom Bahnhof Langkampfen aus, fast ganzjährig zu begehen (bei winterlichen Bedingungen mit Schneeschuhen).

Verbindungen mit Bahn und Bus von Reutte

Wir empfehlen von Reutte diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour.

Über die Pfeiltasten kannst du nach rechts und links bis 7 Tage in die Zukunft (und retour) blättern. Zum Live-Fahrplan kommst du über die Links mit den Haltestellennamen. Die alternativen Rückfahrmöglichkeiten sind durch hinauf und hinunter wischen anzuzeigen.

Di. 28. Mrz. 2023

Reutte Bahnhof A
Langkampfen Bahnhof
Langkampfen Bahnhof

Mi. 29. Mrz. 2023

Reutte Bahnhof A
Langkampfen Bahnhof
Langkampfen Bahnhof

Do. 30. Mrz. 2023

Reutte Bahnhof A
Langkampfen Bahnhof
Langkampfen Bahnhof

Fr. 31. Mrz. 2023

Reutte Bahnhof A
Langkampfen Bahnhof
Langkampfen Bahnhof

Sa. 1. Apr. 2023

 

Am 1.04.2023 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

So. 2. Apr. 2023

 

Am 2.04.2023 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

Mo. 3. Apr. 2023

Reutte Bahnhof A
Langkampfen Bahnhof
Langkampfen Bahnhof
Lizenzhinweise

Eine Rundtour mit herrlicher Aussicht

An einem klaren Spätwintertag starte ich zeitig vom Bahnhof Langkampfen (zwei S-Bahn-Stationen von Kufstein) meine kleine Tour in den Brandenberger Alpen.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Kürzer ist es, wenn man mit dem Bus 4068 vom Bahnhof Kufstein nach „Langkampfen Pfarrhof“ fährt!). So aber gehen wir wie auf Etappe 4 des Adlerwegs und kommen nach einem Kilometer in den Ort, zwischen Kirche und einem erweiterten Bäckerladen.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Der Anstieg führt mit roter Markierung in Richtung Höhlensteinhaus durch einen schönen Buchenmischwald mit tausenden Schneerosen.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Zweimal lädt eine Bank zum Rasten und Genießen der Aussicht über das Inntal ein,

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

auch eine kleine Quelle gibt es.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Auf 1.160 Metern Höhe zweigt eine rot gepunktete Markierung rechts ab –

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

nicht schlimm, wenn man sie verpasst und bis zum nächsten Wegweiser weitergeht! Die Navigation führt mich schließlich eine Forststraße querend zur Jochalm.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Vom Stall führt ein leider nicht markierter Pfad zum Tagesziel, dem Jochkopf (1.409 Meter). Als „Erstbegeher“ muss ich den nicht allzu tiefen Schnee spuren, wegen der Steilheit ist’s doch etwas anstrengend – kurzes Rasten zum Schneerosen-Fotostopp.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Beim Gipfelkreuz genieße ich lange die Aussicht über das Inntal zum Kaisergebirge,

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

zu den Zillertaler und Ötztaler Alpen

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

sowie nach Norden in die Bayerischen Alpen.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Den im Track eingezeichnete Pfad bergab Richtung Westen entdeckte ich erst im Nachhinein auf der Karte, ich stieg wieder zur Jochalm ab und den Forstweg zur Verzweigungsstelle am Adlerweg,

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

von der in der Wandersaison der Abstecher zum Höhlensteinhaus lohnt.

Blick zum Höhlensteinhaus. Foto: Gerold Petritsch
Blick zum Höhlensteinhaus. Foto: Gerold Petritsch

Nun geht es wieder ins Inntal nach (Unter)Langkampfen zur Bushaltestelle oder dem Bahnhof.

Foto: Gerold Petritsch
Foto: Gerold Petritsch

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   6:00 Std Wandern   1.000 HM   1.000 HM   10 km   GPX Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.