Schafkopf mit toller Aussicht

Aussichtsreicher kleiner Gipfel kurz vor Garmisch-Partenkirchen – der Schafkopf. Foto: Tobias Hecht

Kurze, technisch einfache (Halbtages-)Wanderung auf schönen Pfaden und mit toller Aussicht. Durch die teilweise südseitige Ausrichtung bei geringer Schneelage auch gut als Winterwanderung geeignet. Mit der Regionalbahn von München und Garmisch sehr gut zu erreichen, die Tour startet direkt am Bahnhof. Gehzeit circa 4 Stunden.

Gegangen im Januar bei überschaubarer Schneelage.

Leider konnten wir innerhalb der nächsten 6 Tage keine Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Wiener Neustadt zu dieser Tour für dich finden.

Von München Hauptbahnhof lässt sich der Bahnhof Farchant über Pasing, Weilheim und Murnau in circa 1:15h erreichen. Die Züge fahren dabei von morgens bis abends stündlich, sodass ihr bei der Tour sehr flexibel seid.

Wanderung auf den Schafkopf

Am Bahnhof startet man mit einem sehr kurzen Fußmarsch durch den schönen Ort zum Wanderparkplatz. Dort geht es direkt in den ersten Anstieg; und zwar nicht über Forstwege, sondern gleich über schöne Pfade. Durch Wald und kleine Lichtungen mit Ausblicken Richtung Garmisch und der Skigebiete Hausberg und Zugspitze laufen wir in angenehmer Steigung bergauf in Richtung des bewaldeten, aber aussichtsreichen Gipfels. Im Gegensatz zum kurzzeitig auch mal recht steilen Aufstieg ist der Gipfel ein breiter, sanfter Bergrücken mit Bank und der bereits angesprochenen schönen Aussicht auf Wank, Loisachtal und Wettersteingebirge.

Mit leicht variiertem Abstieg über den Bergrücken nach Westen lässt sich zudem aus der kurzen Tour noch eine kleine Rundtour zaubern. Wem das trotzdem nicht aufregend genug ist, der kann hier den entsprechenden Wegweisern folgen und die Wanderung in Richtung Brünstelkreuz und Brünstelskopf fortsetzen und so eine anspruchsvolle Ganztagestour bis auf 1.814 Meter gehen.

Für alle anderen kommt unser Abstiegsweg dann auf circa halber Strecke wieder mit dem Aufstiegsweg zusammen. Nach insgesamt 700 Höhenmetern Auf- und Abstieg erreichen wir wieder Farchant und können uns hier bei einer Einkehr stärken bis uns der Zug zurückbringt.

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   4:00 Std Wandern   600 HM   600 HM   10 km   GPX Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.