Näher als man glaubt: Die Belluneser Dolomiten! 1

Näher als man glaubt: Die Belluneser Dolomiten!

Die Belluneser Dolomiten am Südrand der Alpen und ihr zentraler Bergzug, die Schiara-Gruppe, sind bei uns kaum bekannt, stellen aber ein überaus lohnendes Mehrtages-Tourenziel dar – und noch dazu ist dieser Teil der Dolomiten von Wien aus mit dem Zug überraschend gut erreichbar: Nach Belluno, dem wichtigsten Talort, gibt es mehrere Verbindungen pro Tag, darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer zeitschonenden Anreise mit dem Nachtzug Richtung Venedig. Vom Bahnhof Belluno kann man mit dem Dolomitibus (Linie L) bis Bolzano Bellunese und damit direkt bis an den Fuß des Gebirges hinauffahren. Oder man nimmt ein Taxi zu den Ausgangspunkten Case Bortot bzw. Col di Roanza. 

Belluneser Dolomiten erster Schiarablick nahe Marian
Belluneser Dolomiten erster Schiarablick nahe Marian

Wer hierher kommt, den erwartet eine wunderbare Gebirgslandschaft, in einem Nationalpark gelegen, unverfälschte Natur – tiefe Schluchten, wilde Bäche, tosende Wasserfälle, weitläufige Laubwälder, idyllische Bergwiesen, mächtige Felswände, stolze Kalkgipfel. Für Wanderer gibt es ein Netz bestens gepflegter Wege, die bis auf die zweithöchste Erhebung, den M. Pelf, hinaufführen. Wer gerne Hand an den Fels legt, kann sich an den kühnen Eisenwegen des Gebietes versuchen und so den höchsten Berg, die Schiara, ersteigen. Auf Top-Kletterer wartet die Gusella, eine der spektakulärsten Felsnadeln der Belluneser Dolomiten. 

Schon der Zustieg zur einzigen – von Mitte/Ende Juni bis Anfang Oktober bewirtschafteten – Berghütte auf der Südseite der Schiara, zum Rif. 7° Alpini, ist landschaftlich äußerst eindrucksvoll! Außerdem gibt es mehrere Biwakschachteln hoch oben in den Bergen sowie reizende kleine Selbstversorgerhütten in mittleren Lagen.

Sehr empfehlenswert ist die Tabacco-Wanderkarte Nr. 024 (1:25.000).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.