Ausstieg Klettersteig Mödling

Mödlinger Klettersteig

Der Mödlinger Klettersteig ist von Wien aus der näheste Klettersteig. Drüberhinaus ist er auch sehr attraktiv: Die Einstiegswand hat die Schwierigkeit C (kann umgangen werden). Danach geht es mit maximal B weiter. Vom Bahnhof Mödling nimmt man entweder den Bus für 7 Stationen, oder geht gleich zu Fuß.

Anreise


Von Wien Hauptbahnhof fahren prinzipiell alle paar Minuten Züge nach Mödling. Ich nehme um 10:29 die S1.

In Mödling ist direkt vor dem Bahnhof der Busbahnhof. Die Linie 364 oder 365 fahren zum Klettersteig. Ich steige bei der Station „Jägerhausgasse, Vorderbrühl“ um 11:15 aus, gehe noch ein Stück weiter flußaufwärts, quere die Straße und gehe hinter der Trafik auf dem Radweg 10 min zurück bis zum Einstieg.

Dauer Zug & Bus: 45 min
Kosten Zug (mit Vorteilscard): EUR 1,20. Bus: EUR 1,10

Hinweis: Abhängig von deiner Bildschirmauflösung findest du die Fahrplanabfrage für Hin- und Rückreise rechts neben diesem Beitrag, oder am Ende. Bei der Abfrage öffnet sich ein neues Fenster.

Klettersteig


Die Einstiegswand des Mödlinger Klettersteigs ist gleich der schwierigste Teil und ist mit C bewertet. Mein Tipp: Wenn man sich etwas aufwärmt, fällt die Einstiegswand leichter.

Klettersteig Mödling. © 2015 MH
Klettersteig Mödling. © 2015 MH

Für alle, die sich mit Schwierigkeit C nicht wohl fühlen: Der Einstieg kann rechts umgangen werden. Das schwierigste Stück liegt damit hinter dir – danach kommen maximal Teile mit B.

Früher musste man hier ein Stück abklettern. Jetzt gibt es eine Brücke. © 2015 MH
Früher musste man hier ein Stück abklettern. Jetzt gibt es eine Brücke. © 2015 MH

Es gibt zwei Gehstücke im Klettersteig, wo kein Stahlseil gespannt ist. Das zweite Gehstück ist etwas länger. Der Klettersteig endet bei der beschrifteten Platte.

Siehe auch Beschreibung des Klettersteigs auf Bergsteigen.com.

Ausstieg Klettersteig Mödling
Ausstieg Klettersteig Mödling

Ich lasse mir Zeit, mache Fotos und brauche ziemlich genau eine Stunde vom Einstieg bis zum Ausstieg.

Gleich neben dem Einstieg ist ein kleiner Klettergarten. „Efeugrat“ heißt der.

Abstieg


Für den Abstieg kommen mehrere Varianten im Frage:

  • Klettersteig abklettern. Mit Bus zum Bahnhof Mödling zurück.
  • Beim Austieg dem Weg immer rechts haltend folgen. So kommt man in einer Rechtsschleife wieder zum Einstieg zurück. Danach Bus zum Bahnhof Mödling.
  • Ich wähle beim Ausstieg den Weg nach links (Markierung 43) mit der Absicht am Bergrücken entlang nach Mödling hinunter zu gehen und zu Fuß zum Bahnhof zu kommen.
Wegmarkierung 43. © 2015 MH
Wegmarkierung 43. © 2015 MH

Ich wähle also den Weg nach links. Es gibt mehrere Abzweigungen, die teilweise rasch wieder in einander münden. Nimmt man immer die linke Abzweigung geht man an der Geländekante entlang und hat eine schöne Aussicht.

Der Weg mündet schliesslich in eine Stiege mit verrostetem Geländer. Diese geht man bis zum Fuß des Aquädukts hinunter.

Die Aufgabe besteht ab jetzt darin den Mödlingbach bis zum Bahnhof nicht (allzusehr) aus den Augen zu verlieren. Ich bin beim Aquädukt rechts vom Bach geblieben. Ich glaube links davon wäre es noch einfacher.

Der Bach ist nicht eingehaust und daher problemlos zu verfolgen. Am Weg bewundere ich ein paar wirklich nette Häuser. Ist ein schönes Städtchen dieses Mödling!

Das erste Schild, das mich zum Bahnhof weist, sehe ich, als der Bahnhof in Sicht ist. Ich fühle mich dadurch in meiner Wahrnehmung enorm bestätigt und kehre mit diesem Hochgefühl Mödling den Rücken.

Rückreise


Am Bahnhof Mödling fährt wiederum alle paar Minuten ein Zug nach Wien. Ich nehme die S2 und bin 20 Minuten später wieder am Hauptbahnhof in Wien.
Kosten – mit Vorteilscard: EUR 1,20.

Tourdaten

Ein Kommentar

  1. Sehr lohnend und v.a. sehr Wien-nah. Man kann auch mit dem Rad hinfahren, allerdings muss man dann wieder zum Einstieg zurück. Es gibt dort übrigens auch ein paar Fahrradabstellplätze.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.